Chmod - Unix-Berechtigungen

Mit dem Befehl chmod ist es auf Unix-basierenden Systemen möglich, die Dateisystem-Berechtigungen zu setzen. Dabei hat jede der drei Zugriffsarten eine fest zugeordnete Zahl, die innerhalb der Gruppe addiert wird. Ist die Summe der Gruppe 0, so wird keinerlei Zugriff gewährt.

Der Chmod-Wert setzt sich wie folgt zusammen <Summe Berechtigungen Eigentümer><Summe Berechtigungen Gruppe><Summe Berechtigungen Jedermann/Sonstige>.

Der Wert 777 bedeutet demnach, das jeder Vollzugriff auf die Resource erhält. Der Wert 722 würde dem Eigentümer Vollzugriff gewähren, und alle anderen lediglich Lesezugriff (kein Ausführen).

Zum Setzen der Dateisystem-Berechtigung kommt bei den meisten Unix-Systemen die nachfolgende Syntax zum Einsatz:

chmod <berechtigungswert> <ressource>