Microsoft präsentiert Speicher-Update für OneDrive

Gute Nachrichten für die Nutzer von Microsofts Cloud-Service OneDrive (ehemals SkyDrive): Nach einem umfassenden Speicher-Update gibt es für alle bestehenden Kunden sowie für Neukunden nun mit insgesamt 15 Gigabyte mehr als doppelt so viel kostenlosen Speicherplatz als zuvor. Außerdem ist der optional hinzubuchbare Speicher günstiger geworden und Office-365-Abonnenten verfügen zukünftig über einen Terabyte OneDrive-Speicher.

Mit der Aufstockung des Speicherplatzes von 7 auf 15 Gigabyte reagiert Microsoft auf das Kundenbedürfnis, wichtige Dateien wie Fotos, Dokumente oder Videos in der Cloud speichern zu können und diese jederzeit unabhängig von Gerät und Betriebssystem abrufen zu können. Abonnenten von Office 365 haben nun außerdem nicht mehr 20 Gigabyte, sondern einen Terabyte OneDrive-Speicher.

Und Anwender, denen der 15 Gigabyte OneDrive-Speicher nicht reicht, profitieren ab sofort von neuen Abonnement-Preisen. Der monatliche Preis für ein OneDrive-Abonnement beträgt zukünftig 1,99 Euro für 100 Gigabyte (bisher 3,99 Euro) und 3,99 Euro für 200 Gigabyte Speicherplatz (bisher 8,99 Euro).

Der Speicherplatz bei OneDrive for Business, dem Cloud-Service für Geschäftskunden, erhöht sich ebenfalls - und zwar von 25 Gigabyte auf 1 Terabyte. Als integraler Bestandteil von Office 365 oder SharePoint Server 2013 erlaubt OneDrive for Business Mitarbeitern unter anderem, eine sichere Freigabe sowie gemeinsames Bearbeiten von Arbeitsunterlagen im Unternehmenseinsatz.

Kostenlosen Speicherplatz und günstige Zusatzspeicher-Abonnements gibt es hier:
https://onedrive.live.com/about/de-de/