Erfolgreich mit Microsoft Azure Data Services

Mit den Ankündigungen rund um seine Datenplattform stellt Microsoft einmal mehr unter Beweis, dass Microsoft Azure die beste Plattform für die Entwicklung von mobilen und Cloud-Anwendungen als auch für das Vorhalten von Daten ist. Microsoft präsentierte jüngst auf der Build 2015 erweiterte Sicherheitsfunktionen für Azure SQL Server Database, darunter die sofort verfügbare Transparent Data Encryption. Zudem stellte Microsoft Azure SQL Database elastic Database vor, die es ISVs und Entwicklern von SaaS-Anwendungen ermöglicht, je nach Bedarf auf Tausende von Datenbanken zuzugreifen und so von einem effizienten Ressourcenverbrauch und dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis in der Public Cloud zu profitieren.

Um Entwicklern das Verwalten riesiger Datenmengen zu erleichtern, stellte Microsoft des weiteren SQL Azure Data Warehouse vor – das erste Enterprise-Cloud Data Warehouse as a Service der Branche, das innerhalb von Sekunden erweitert, zurückgefahren und pausiert werden kann. Mit Microsoft Azure Data Lake bietet Microsoft Azure nun einem offenen und hochskalierbaren Datenspeicher, der Dateien in der Größe von Petabytes verwaltet. Durch die High-Speed-Integration von Azure Data Lake mit Azure HD Insight, Azure Machine Learning, Cloudera und Hortonworks sind Kunden damit in der Lage, auf Azure größte Datenmengen schnell auszuwerten.